Schaumwein
Wissen

Perlage: Prickelndes Schauspiel im Glas - Unterschiede zwischen Schaumwein und Perlwein

Die Perlage, das feine Spiel der Kohlensäureperlen im Glas, ist das Markenzeichen von Schaumwein und Perlwein. Sie verleiht dem Getränk seine Spritzigkeit und Frische und trägt wesentlich zum prickelnden Geschmackserlebnis bei. Doch was genau verbirgt sich hinter der Perlage und worin unterscheiden sich Schaumwein und Perlwein in diesem Punkt?

Brano
Time2Taste Gründer

Was ist die Perlage?

Die Perlage beschreibt die Menge, Größe und Verteilung der Kohlensäureperlen im Schaumwein oder Perlwein. Sie entsteht durch die Kohlensäure, die im Getränk gelöst ist. Je feiner und zahlreicher die Bläschen, desto eleganter und anhaltender die Perlage.

Faktoren, die die Perlage beeinflussen:

  • Kohlensäuregehalt: Je mehr Kohlensäure im Getränk gelöst ist, desto mehr Perlen entstehen.
  • Druck: Der Druck in der Flasche oder im Tank beeinflusst die Größe der Perlen. Je höher der Druck, desto kleiner die Bläschen.
  • Herstellungsverfahren: Die Herstellungsmethode, ob Flaschengärung oder Tankgärung, spielt eine wichtige Rolle für die Perlage.
  • Glasform: Die Form des Glases beeinflusst die Wahrnehmung der Perlage. Tulpenförmige Gläser mit schmalem Rand begünstigen die Bildung und das Aufsteigen der Bläschen.

Perlage bei Schaumwein

Schaumwein, wie zum Beispiel Champagner, Sekt oder Cava, zeichnet sich durch eine besonders feine und anhaltende Perlage aus. Dies liegt zum einen an dem hohen Kohlensäuregehalt, der durch die Flaschengärung entsteht, und zum anderen an dem hohen Druck in der Flasche.

Merkmale der Perlage bei Schaumwein:

  • Feine, zahlreiche Bläschen: Die Perlen sind sehr klein und zahlreich, oft kaum wahrnehmbar mit dem bloßen Auge.
  • Anhaltendes Moussement: Die Bläschen steigen kontinuierlich im Glas auf und bilden ein lang anhaltendes "Mousse" (Schaumkrone).
  • Elegante Erscheinung: Die feine Perlage trägt zur Eleganz und Finesse des Schaumweins bei.

Perlage bei Perlwein

Perlwein, auch Federweißer oder Spritzwein genannt, hat im Vergleich zu Schaumwein eine weniger feine und anhaltende Perlage. Dies liegt zum einen an dem geringeren Kohlensäuregehalt und zum anderen an dem niedrigeren Druck.

Merkmale der Perlage bei Perlwein:

  • Größere Bläschen: Die Perlen sind deutlich größer und weniger zahlreich als bei Schaumwein.
  • Kurzes Moussement: Die Bläschen steigen schnell im Glas auf und zerfallen rasch.
  • Frisches und spritziges Erscheinungsbild: Die gröbere Perlage trägt zum frischen und spritzigen Charakter des Perlweins bei.

Fazit: Perlage - Ein Ausdruck von Qualität und Genuss

Die Perlage ist ein wichtiger Qualitätsindikator für Schaumwein und Perlwein. Sie zeigt, wie viel Sorgfalt und Expertise in die Herstellung des Getränks geflossen sind.

Doch die Perlage ist nicht nur ein optisches Schauspiel, sondern trägt auch wesentlich zum Geschmackserlebnis bei.

Feine Perlen sorgen für ein elegantes und komplexes Geschmacksprofil, während gröbere Perlen für Frische und Spritzigkeit sorgen.

Probiere verschiedene Schaumweine und Perlweine und entdecke die Unterschiede in der Perlage.

So lernst du die Vielfalt dieser prickelnden Getränkewelt kennen und findest deinen Favoriten für jeden Anlass.

Online-Shop

Du hast Lust dich selbst von unseren Weinen zu überzeugen. Dann findest du bestimmt das Richtige in unserem Online-Shop.

Schaumwein Tasting

Kennst du eigentlich schon unser Schaumwein Tastings?

Du kannst dein Tasting für ein Treffen mit Freunden, für Familienfeiern, für ein Firmenevent oder für einen Junggesellenabschied buchen.