Wein
Wissen

Wie viel Prozent Alkohol hat Wein? – Alles Wissenswerte zum Thema Alkoholgehalt

Hast du dich schon einmal gefragt, wie viel Alkohol eigentlich in deinem Glas Wein steckt? Der Alkoholgehalt spielt eine wichtige Rolle für den Geschmack, die Qualität und die Auswirkungen des Weines auf unseren Körper. In diesem Blogbeitrag erfährst du alles Wissenswerte rund um den Alkoholgehalt von Wein und lernst, wie du ihn richtig interpretierst.

Brano
Time2Taste Gründer

Alkoholgehalt in Volumenprozent:

Der Alkoholgehalt eines Weines wird in Volumenprozent (Vol.-%) angegeben. Diese Maßeinheit beschreibt den Anteil des Alkohols am gesamten Volumen des Weins. Anders ausgedrückt: 12 Vol.-% Alkohol bedeuten, dass 12 Milliliter Alkohol in 100 Millilitern Wein enthalten sind.

Gesetzlicher Mindest- und Maximalgehalt:

Der gesetzliche Mindestalkoholgehalt von Wein variiert je nach Anbaugebiet und liegt meist zwischen 7 und 8 Vol.-%. Der maximale Alkoholgehalt hingegen kann theoretisch über 16 Vol.-% betragen, hängt aber von der Reife der Trauben, der Rebsorte und der Herkunft ab.

Alkoholgehalt verschiedener Weintypen:

  • Trockene Weine: Die meisten trockenen Weine haben einen Alkoholgehalt zwischen 12 und 14 Vol.-%.
  • Restsüße Weine: Bei restsüßen Weinen kann der Alkoholgehalt auch unter 10 Vol.-% liegen.
  • Rotweine: Trockene Rotweine haben im Durchschnitt einen höheren Alkoholgehalt (12-14,5 Vol.-%) als Weißweine.
  • Weißweine: Der durchschnittliche Alkoholgehalt von Weißweinen liegt zwischen 11,5 und 14 Vol.-%.

    Umrechnung in Gramm Alkohol:

    Für alle Rechenakrobaten habe ich in einen Blogbeitrag geschrieben, indem du den Alkoholgehalt in Volumenprozent/ Gramm reinen Alkohol umrechnen kannst und wie Wein im Vergleich zu anderen Getränken abschneidet,

    Einflussfaktoren auf den Alkoholgehalt:

    Der Alkoholgehalt eines Weines wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, wie zum Beispiel:

    • Reifegrad der Trauben: Je reifer die Trauben, desto höher der Zuckergehalt und desto mehr Alkohol entsteht während der Gärung.
    • Rebsorte: Verschiedene Rebsorten haben einen unterschiedlichen natürlichen Zuckergehalt.
    • Klima und Boden: Das Klima und die Bodenbeschaffenheit des Weinbaugebiets beeinflussen den Reifegrad der Trauben und somit den Alkoholgehalt des Weines.
    • Weinbereitungsverfahren: Winzer können durch verschiedene Techniken, wie zum Beispiel die Länge der Maischestandzeit oder die Art der Gärung, den Alkoholgehalt des Weines beeinflussen.

    Fazit:

    Der Alkoholgehalt ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Wein und spielt eine Rolle für den Geschmack, die Qualität und die Auswirkungen des Weines auf den Körper. Die Kenntnis des Alkoholgehalts hilft dir bei der Auswahl des richtigen Weins für deinen Geschmack und deine Bedürfnisse.

    Online-Shop

    Du hast Lust dich selbst von unseren Weinen zu überzeugen. Dann findest du bestimmt das Richtige in unserem Online-Shop.

    Wein Tasting

    Kennst du eigentlich schon unser Wein Tastings?

    Du kannst dein Tasting für ein Treffen mit Freunden, für Familienfeiern, für ein Firmenevent oder für einen Junggesellenabschied buchen.